In der Zwischenzeit

Auch meine Kollegen nehmen regen Anteil an meiner Geschichte … Wieder im Büro erzähle ich meinem Arbeitskollegen William von der Voruntersuchung. Dabei seh ich wohl ein bisschen high aus – das liegt aber nur an den pupillenerweiternden Augentropfen, die ich für die Untersuchung bekommen habe 😉

Am Tag der OP

Und bevor ich mich versehe, ist der Tag der OP schon da! Und natürlich bin ich sehr nervös. Zum Glück lenkt mich die Filmcrew etwas ab. Nach der Anmeldung am Empfang geht es hoch in den dritten Stock, wo ich für die OP vorbereitet werden. Ich bekomme ganz viele Augentropfen: pupillenerweiternd, desinfizierend, entzündungshemmend und betäubend. Bevor es ernst wird, hier noch ein letzter Einblick in meine Gefühlslage.

Hier geht’s zu Teil 1
Hier geht’s zu Teil 2
Hier geht’s zu Teil 3
Hier geht’s zu Teil 4
Hier geht’s zu Teil 5
Hier geht’s zu Teil 6
Hier geht’s zu Teil 7
Hier geht’s zu Teil 9
Hier geht’s zu Teil 10
Hier geht’s zu Teil 11

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechzehn + sechzehn =